Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Was bedeutet Smartwatch eigentlich?

Fitbit SmartwatchesDer Begriff der Smartwatch ist inzwischen in vielen Bereichen zu finden. In Bezug auf die technische Ausstattung von Menschen ist die Smartwatch heute kaum noch wegzudenken. Aber wie oft verwenden Sie den Begriff und wissen vielleicht gar nicht, wann eine Uhr eigentlich eine Smartwatch ist? Handelt es sich bei einem Pulsmesser mit Zeitanzeige schon um eine Smartwatch? Oder muss diese vielleicht noch ganz andere Anforderungen erfüllen, damit sie als diese bezeichnet werden darf?

Die Kombination von Zeitanzeige und Uhren mit besonderen Funktionen

Was bedeutet Smartwatch eigentlich?Grundsätzlich handelt es sich bei einer Smartwatch um eine Uhr, die nicht nur in der Lage ist, die aktuelle Zeit anzuzeigen, sondern auch über die Eigenschaften verfügt, Informationen und Benachrichtigungen sowie Funktionen zur Verfügung zu stellen, die sonst eigentlich durch ein Smartphone erstellt werden. Sie ist eine Entwicklung aus dem digitalen Zeitalter und hat das Ziel, dem Nutzer das Leben noch leichter zu machen.

» Mehr Informationen

Interessant: Es gibt die Möglichkeit, die Smartwatch entweder eigenständig oder in Verbindung mit einem Smartphone zu benutzen. Möchten Sie mit der Smartwatch telefonieren, ohne Ihr Smartphone immer in der Nähe zu haben, sollte diese über eine SIM-Karte verfügen.

Einige Modelle haben sogar eine eSIM. Das heißt, Sie brauchen hier nicht noch einmal separat eine SIM-Karte einsetzen, sondern können die Uhr direkt nutzen. Wenn die Smartwatch nicht über eine SIM-Karten-Funktion verfügt, wird sie über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. So sehen Sie auf der Uhr bereits, wenn Sie eine Nachricht erhalten haben oder ein Anruf eingeht.

Wichtig: Nicht jede Smartwatch kann auch mit jedem Smartphone verbunden werden. So ist eine Koppelung der Apple Watch beispielsweise ausschließlich mit einem iPhone möglich. Dies ist zu beachten, wenn Sie sich für eine der Uhren entscheiden.

Sind Smartwatches eckig oder rund?

Diese Frage stellen Sie sich vielleicht, wenn Sie großen Wert auf ein bestimmtes Design legen. In dem Fall lässt sich klar sagen: Beides. Die Smartwatch war lange Zeit vor allem eckig, inzwischen haben sich aber auch immer mehr runde Modelle durchgesetzt, da die Nachfrage hier wirklich zugenommen hat. Dies bedeutet auch, dass Sie recht flexibel bei der Auswahl sind. Auch hier bildet die Apple Watch bisher jedoch eine Ausnahme. Sie ist ausschließlich in einer eckigen Form zu finden.

» Mehr Informationen

Übrigens: Bei vielen Modellen können Sie das Design Ihrer Smartwatch noch anpassen, wenn Sie das Armband wechseln. Es gibt Varianten in Leder oder aus Kunststoff, aus Stoff oder auch aus Metall. Achten Sie daher bei der Auswahl der Smartwatch darauf, ob es auch für das von Ihnen ausgewählte Modell unterschiedliche Varianten bei den Armbändern gibt.

Welche Funktionen hat eine Smartwatch eigentlich?

Ab wann ist eine Smartwatch eigentlich eine Smartwatch? Hängt dies mit den Funktionen zusammen, die sie mitbringt? Hier kann ganz klar gesagt werden, dass genau dieser Punkt besonders wichtig ist. Die Funktionen der Uhr sorgen dafür, dass sie zu einer Smartwatch wird. Sie können in diesem Zusammenhang schauen, wie die einzelnen Modelle ausgewählt sind. Zu den häufigsten Funktionen gehören die in der Tabelle nachfolgend aufgelisteten Eigenschaften:

» Mehr Informationen
Bezeichnung Eigenschaft
Nachrichtenanzeige Die meisten Smartwatches sind in der Lage, eingegangene Mails oder auch Nachrichten sowie WhatsApps anzuzeigen. Sie können hier sogar antworten in Form von Kurzantworten oder über die Spracheingabe. Damit ist es nicht mehr notwendig, das Handy in die Hand zu nehmen.
Erfassung von Fitness-Daten Die Smartwatch an Ihrem Handgelenk achtet genau darauf, wie sich Ihre Fitness entwickelt. Sie kann den Puls messen und Schritte zählen. Sie erkenne, wenn Sie rennen oder vielleicht auch mit dem Rad fahren. Dadurch haben Sie die Entwicklung Ihrer Fitness im Blick und bleiben immer auf dem aktuellen Stand, was diesen Punkt angeht. Bei der Apple Watch der Serie 4 und 5 ist es inzwischen sogar möglich, ein EKG zu schreiben. Auch Zyklus-Tracking wird angeboten.
Wetter- und Kalenderanzeige Sie können verschiedene Apps auf der Smartwatch installieren. Dadurch besteht die Option, sich das Wetter oder auch die aktuellen Termine im Kalender anzeigen zu lassen. Auch eine Weckerfunktion ist normalerweise enthalten.
Musik hören Über Bluetooth kann eine Verbindung zu Kopfhörern hergestellt werden. Diese Verbindung sorgt dafür, dass Sie beispielsweise über die Smartwatch auch Musik hören können.
Telefonie Auch die Telefonie kann über die Smartwatch durchgeführt werden. Hier kommt es darauf an, ob die Uhr über eine SIM-Karte verfügt oder über Bluetooth mit dem Handy verbunden ist. Beim zweiten Fall können Sie nur mit der Uhr telefonieren, wenn Ihr Handy in der Nähe ist.

Übersicht der Hersteller von Smartwatches

Jeder Hersteller stattet seine Smartwatch anders aus. Daher ist es für Sie praktisch zu wissen, welche Hersteller es eigentlich gibt und was bei den einzelnen Varianten zu beachten ist:

» Mehr Informationen
  • Apple: Apple gilt im Bereich der Smartwatch als ein echter Markführer und hat sich hier mit der Apple Watch an die Spitze gesetzt. Die Uhr kann in Verbindung mit dem iPhone genutzt werden.
  • Samsung: Auch Samsung ist ganz vorne auf der Liste, wenn es darum geht zu schauen, welcher Anbieter Smartwatches zur Verfügung stellt. Tatsächlich sind die Modelle, wie die Gear S, sehr beliebt und ebenfalls technisch gut ausgestattet.
  • Fitbit: Fitbit ist normalerweise bekannt für Gesundheitstracker, stellt aber auch Smartwatches zur Verfügung, wie die Versa.

Hierbei handelt es sich lediglich um eine Übersicht der bekanntesten Hersteller. Wenn Sie sich mit der Thematik auseinandersetzen werden Sie schnell merken, dass die Liste an Smartwatch-Herstellern noch viel länger ist.

Die Vor- und Nachteile einer Smartwatch

Es gibt einige Vor- und Nachteile, die eine Smartwatch mitbringt. Denken Sie noch darüber nach, ob Sie die praktische Uhr eigentlich wirklich benötigen, ist die folgende Übersicht bei der Entscheidung vielleicht eine gute Hilfe.

  • Einfache Handhabung und perfekter Überblick über eingehende Anrufe und Nachrichten.
  • Elegantes Design, das auch mit Armbändern angepasst werden kann.
  • Modelle mit SIM benötigen kein Smartphone als Gegenstück.
  • Sie haben alle wichtigen Entwicklungen, Termine und Daten auf einen Blick.
  • Das Gesundheits-Tracking kann Ihnen dabei helfen, Ihren Körper besser kennenzulernen.
  • Die umfangreiche Technik ist auch anfälliger für Störungen.
  • Einige Menschen fühlen sich kontrolliert und können nicht abschalten.
  • Smartwatches sind relativ teuer in der Anschaffung.
  • Der Akku hält in der Regel nur rund 24 Stunden.

Fazit: Die Smartwatch kann einiges, was eine normale Uhr nicht kann

Wenn Sie sich für eine Smartwatch entscheiden, dann haben Sie einen wirklich praktischen Begleiter an Ihrer Seite. Sie können hier in aller Ruhe Ihre Nachrichten lesen, über die Uhr telefonieren oder auch einfach einen Blick auf die Uhrzeit werfen. Ob dies aber wirklich das ist, was Sie von einer Uhr erwarten, hängt davon ab, welche Anforderungen Sie an Ihren Zeitmesser haben und was Sie bereit sind, für diesen zu investieren.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / Korn V., Amazon/ Fitbit

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Was bedeutet Smartwatch eigentlich?
Loading...

Kommentar veröffentlichen