Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Wie aktiviere ich die eSIM einer Smartwatch?

Chereeki SmartwatchesEs ist eine schöne Vorstellung, mit der Smartwatch unterwegs zu sein, völlig ohne Handy, aber trotzdem Nachrichten versenden zu können, Anrufe entgegenzunehmen und weiteres. Vor ein paar Jahren war dies noch nicht möglich. Mit der sogenannten eSIM, die heutzutage in vielen Smartwatch-Modellen integriert ist, erlangt der Benutzer dieses Stückchen Freiheit. Doch was genau hat es damit auf sich und wie aktiviert man den Service bei der Smartwatch? Wir möchten Ihnen auf diese Fragen eine Antwort liefern und fassen nachfolgend einmal alles Wissenswerte zusammen.

Was genau ist eine eSIM?

Wie aktiviere ich die eSIM einer Smartwatch?Ursprünglich benötigten Smartwatches stets einen Zugang zu WLAN oder einem Smartphone, um eine Verbindung mit dem Mobilfunk aufzubauen. Dann ließen sich sowohl Anrufe über die Uhr erledigen, man konnte sogar im Internet surfen.

» Mehr Informationen

Die sogenannte eSIM hingegen ist eine fest verbaute SIM-Karte, die selbstständig eine Verbindung ins Mobilfunknetz aufbaut und so der Benutzer das Handy zu Hause lassen kann. Allerdings ist für den Gebrauch einer solchen eSIM eine Voreinstellung notwendig. Außerdem muss die Smartwatch selbstverständlich über eine solche Funktion verfügen. Bei der Apple Watch ist dies ab der vierten Generation (inklusive LTE) der Fall, bei Samsung ist sie in der Galaxy Watch LTE mit dem Betriebssystem Tizen implementiert.

Zwar gibt es noch zahlreiche andere Smartwatch-Modelle, in denen eine eSIM fest integriert ist, doch beschränken wir uns in diesem Artikel auf die beiden geläufigsten Modelle, die der Markt zu bieten hat.

Achtung! Um die eSIM auf einer Smartwatch zu aktivieren, ist es zunächst erforderlich, beim jeweiligen Mobilfunkanbieter einen QR- oder Aktivierungscode anzufordern. Dieser kann unter Umständen weitere Kosten verursachen. Entsprechende Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Ihrem Mobilfunkanbieter. Wenn Sie jedoch erst einmal den QR Code erhalten haben, können Sie mit der Aktivierung beginnen.

eSIM bei einer Samsung Smartwatch aktivieren

Um auf einer Samsung Smartwatch eSIM zu aktivieren, sind ein paar Voraussetzungen notwendig. Dazu gehört:

» Mehr Informationen
  • Smartphone muss vorhanden sein, auf dem Android 5.0 installiert ist, oder höher.
  • Das Smartphone benötigt einen Arbeitsspeicher von mindestens 1,5 Gigabyte.
  • Alternativ kommt auch ein iPhone ab Version 5 in Frage, auf dem mindestens iOS 9 oder höher installiert ist.
  • Bluetooth-Funktion von Smartphone und Smartwatch muss aktiviert sein.
  • Das Smartphone benötigt eine Verbindung zum WLAN, oder einem LTE/3G-Netzwerk.
  • Auf dem Smartphone sollte die App “Galaxy Wearable” installiert sein.
  • Der Akku der Galaxy Watch sollte ausreichend aufgeladen sein.

Sind diese Vorkehrungen getroffen, geht man weiterhin wie folgt vor:

  • Die Smartwatch wird zunächst eingeschaltet.
  • Öffnen Sie nun die Galaxy Wearable App auf dem Smartphone.
  • Folgen Sie nun den Anweisungen, damit sich beide Devices miteinander verbinden.
  • Wählen Sie zur Aktivierung der eSIM die Methode “QR Code scannen” aus.
  • Nun muss die Kamera des Smartphones auf den QR Code gerichtet werden, den man vom Provider erhalten hat. Das Smartphone scannt diesen nun ein.
  • Zum Abschluss müssen Sie lediglich die Datenschutzeinstellungen überprüfen und auf “herunterladen” tippen.

Probieren Sie im Nachgang gleich aus, ob Sie über die Smartwatch nun telefonieren, beziehungsweise Emails verschicken können. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, ist nun auch die Versendung von SMS, direkt über die Smartwatch, möglich.

eSIM aktivieren bei einem Apple iPhone

Wie auch beim Samsung-Gerät ist es wichtig, dass gewisse Vorkehrungen vor der Aktivierung getroffen werden. Beim Apple iPhone umfassen diese:

» Mehr Informationen
  • Sicherstellung, dass auf beiden Devices die aktuellste Software installiert ist.
  • Netzbetreiber-Einstellungen sollten aktuell sein, sowie verfügbar.
  • Der Mobilfunkanbieter von Smartphone als auch Smartwatch muss der gleiche sein.

Die Einrichtung und Aktivierung der eSIM kann bei der Apple Watch sowohl bei der Ersteinrichtung als auch später erfolgen. Diese nimmt man wie folgt vor:

  • Öffnen Sie auf dem iPhone die Apple Watch-App.
  • Tippen Sie auf den Tab “Meine Uhr” und dann auf “Mobilfunk”.
  • Wählen Sie “Mobilfunk konfigurieren” aus.
  • Folgen Sie nun den Anweisungen auf dem Display, um später den QR Code zu scannen und die eSIM zu aktivieren.

Beim iPhone gehört es nach erfolgter Einrichtung zum Standard, dass das Smartphone stets den Service auswählt, der am ehesten zur Verfügung steht. Befindet man sich außerhalb des heimischen Netzes und hat sein Handy nicht dabei, greift das Gerät auf die eSIM zurück. Ist hingegen ein WLAN- oder LTE-Netzwerk in der Nähe, welches in den Einstellungen als Mobilfunk-Quelle angegeben ist, stellt sich die Apple Watch einfach um.

Ist ein Wechsel des Mobilfunkanbieters möglich?

Bei manchen Nutzern kommt der Gedanke auf, dass wenn sie erst einmal die Einstellungen vorgenommen haben, sie diese später nicht mehr ändern können. In diesem Bezug können Sie jedoch beruhigt sein. Sofern es erforderlich ist, können Sie das alte Profil des Mobilfunkanbieters auf jeder Smartwatch entfernen oder ändern, sowie auf einen anderen abstimmen.

» Mehr Informationen

eSIM – Klingt kompliziert, ist es aber nicht

Wer das erste Mal von einer eSIM hört, stellt sich womöglich vor, es sei viel Aufwand damit verbunden, die Smartwatch ohne das dazugehörige Smartphone zum Laufen zu bringen. Jedoch ist dies meist mit wenigen Schritten erledigt, so dass man diese ohne Schwierigkeiten nutzen kann.

» Mehr Informationen

Wichtig ist lediglich, auf das jeweilige Gerät zu achten und ob dieses die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt, sowie sämtliche Vorkehrungen zu schaffen, die für eine Aktivierung erforderlich sind. Dann sind es nur noch wenige Schritte, die den Nutzer von einer eigenständigen Nutzung der Smartwatch trennen.

Hier noch einmal die Vor- und Nachteile der Verwendung einer eSIM:

  • Man muss das Smartphone nicht immer mitnehmen.
  • Nachrichten, Anrufe und weitere Funktionen sind ohne Schwierigkeiten möglich.
  • Einrichtung geht relativ unkompliziert vonstatten.
  • Die Smartwatch benötigt denselben Mobilfunkanbieter wie das Smartphone.
  • Die Smartwatch benötigt die technischen Voraussetzungen für diese Funktion.

Bildnachweise: Adobe Stock / ldprod, Amazon / Chereeki

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Wie aktiviere ich die eSIM einer Smartwatch?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen