Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Smartwatch Kaufberatung – darauf sollten Sie achten

WFB SmartwatchesApple, Sony, Samsung und Co. bieten allesamt eine große Vielfalt an Smartwatches an. Doch worauf kommt es bei der perfekten Smartwatch eigentlich an? Und wie möchten Sie Ihre neue Smartwatch in Zukunft nutzen? Geht es Ihnen darum, dass Sie auch vom Handgelenk aus telefonieren möchten, oder soll Ihre Smartwatch als Fitnesstracker herhalten? Welche Art von Smartphone verwenden Sie? Denn auch das entscheidet darüber, welche Smartwatch für Sie die richtige Wahl ist. Wie Sie sehen, gibt es eine Reihe von Fragen, die beim Kauf einer Smartwatch zu bedenken sind. Wir bieten Ihnen daher nachfolgend eine umfangreiche Kaufberatung an, damit die für Sie beste Kaufentscheidung mit Leichtigkeit treffen können. Diese Tipps stehen selbstverständlich kostenlos und unverbindlich für Sie zur Verfügung.

Verschiedene Arten von Smartwatches

Smartwatch Kaufberatung - darauf sollten Sie achtenBeim Kauf einer neuen Smartwatch sollten Sie vor allem bedenken, dass diese Uhren in zwei verschiedene Gruppen einzuteilen sind. Denn es gibt Smartwatches, die über einen eigenen Slot für eine SIM-Karte verfügen. Genauso gibt es Uhren, die auf dieses Feature verzichten. In diesem Zusammenhang stellt sich ganz klar die Frage, inwiefern Sie Ihre Smartwatch auch unabhängig von Ihrem Smartphone nutzen möchten. Das können natürlich nur Sie entscheiden. Dabei muss der Preis nicht unbedingt höher ausfallen, nur weil Sie Ihre Smartwatch mit einer SIM-Karte ausstatten können. Gerade von TAG Heuer, einer Luxusmarke beim Kauf von Smartwatches, gibt es auch smarte Uhren, die weit über 1.000 Euro kosten und dennoch nicht ohne ein Smartphone funktionieren.

Gerade dann, wenn Sie regelmäßig über Ihre Smartwatch telefonieren möchten, kann es sinnvoll sein, wenn Sie sich für eine Uhr entscheiden, die auch über eine eigene SIM-Karte verfügt. Natürlich können Sie dabei einfach auf eine Zweit-SIM-Karte zurückgreifen, so dass Ihrer Smartwatch die gleiche Rufnummer zugeordnet wird wie Ihrem Smartphone auch. Sollte die Telefonfunktion nur dann zu Verfügung stehen, wenn Sie Ihre Smartwatch mit Ihrem Smartphone koppeln, so gilt es auf das Betriebssystem zu achten. Auf welches der folgenden Betriebssysteme setzt Ihr Smartphone?

Tipp! Es gibt inzwischen auch Smartwatches, die mit beiden der genannten Betriebssysteme kompatibel sind. Das ist bisher jedoch die Regel, weshalb Sie beim Kauf gezielt darauf achten sollten. Eine Smartwatch, die beide Betriebssysteme unterstützt, muss nicht unbedingt teurer sein. Denn diese Smartwatches sind durchaus in allen Preisklassen zu haben.

Einer der entscheidenden Vorteile besteht dabei darin, dass Sie diese Smartwatch selbst dann, wenn Sie doch von einem Betriebssystem zum anderen wechseln und sich ein neues Smartphone zulegen sollten, weiterhin die gleiche  Smartwatch verwenden können. Auf Dauer kann eine solche Smartwatch somit eine sehr sinnvolle Investition darstellen.

Ihre Smartwatch als Smartphone am Handgelenk

Sofern Sie sich für eine Smartwatch mit eigener SIM-Karte entscheiden, handelt es sich dabei um eine autonome Uhr. Das bedeutet, dass es sich um einen nahezu vollwertigen Ersatz für Ihr Mobiltelefon am Handgelenk handelt. LG, Samsung, Sony und auch Enox bieten solche Smartwatches zum Beispiel an. Meist kommt ein Betriebssystem namens Android Wear bei diesen Smartwatches zum Einsatz, welches im Übrigen mit dem regulären Android-Betriebssystem für Ihr Smartphone vergleichbar ist. Dieses Betriebssystem sorgt dafür, dass Sie Apps problemlos auf Ihrer Smartwatch installieren können, um deren Funktionsvielfalt zu vergrößern.

Bei einigen Smartwatches ist es sogar möglich, diese zu rooten, was heißen soll, dass Sie einige Systemeinstellungen modifizieren können. Das funktioniert allerdings meist nur bei den autonomen Smartwatches. Gerade dann, wenn Sie wissen, dass Sie Ihre Smartwatch in gewissen Bereichen unbedingt individuell konfigurieren wollen, ist ein Modell mit Android Wear für Sie wohlmöglich die richtige Wahl. Bei einer Smartwatch, die Sie einfach nur mit Ihrem Handy verbinden, können Sie meist nicht auf derartig viele Konfigurationsmöglichkeiten zurückgreifen.

Smartwatch auch als Fitnesstracker?

Neben der Frage, ob Sie Ihre Smartwatch individuell konfigurieren möchten, stellt sich auch die Frage, inwiefern Sie Ihre Smartwatch als Fitnesstracker einsetzen möchten. Denn grundsätzlich ist es so, dass Sie eine Smartwatch in der Anschaffung teurer zu stehen kommt, als das bei einem reinigen Fitnesstracker  der Fall ist. Wenn Sie jedoch ohnehin beide Gadgets nutzen möchten, dann ist es auf jeden Fall sinnvoll, wenn Sie sich für eine Smartwatch entscheiden, die gleichzeitig auch als vollwertiger Fitnesstracker herhalten kann. Dabei gehen wir in einer separaten Kaufberatung darauf ein, welche Kriterien beim Kauf einer Smartwatch als Fitnesstracker eine Rolle spielen. Lassen Sie sich auch diesen kostenlosen Ratgeber also besser nicht entgehen!

Welche Marken haben hochwertige Smartwatches für Sie im Angebot?

Beim Kauf einer neuen Smartwatch spielt die Marke ebenso eine entscheidende Rolle. Immer mehr Hersteller drängen auf den Markt, so dass Sie sich wahrscheinlich unlängst fragen, welche Smartwatches wirklich etwas taugen. Eine pauschale Empfehlung können wir an dieser Stelle leider nicht aussprechen. Das hat vor allem damit zu tun, dass es viel zu viele individuelle Kriterien gibt, die beim Kauf einer Smartwatch von Bedeutung sind. Schließlich können nur Sie entscheiden, ob Sie Ihre Smartwatch auch als Fitnesstracker nutzen oder sich eine autonome Smartwatch zulegen möchten. Was wir an dieser Stelle jedoch festhalten können, ist, dass die nachfolgenden Marken für ihre sehr guten Smartwatches bekannt sind. Bevor Sie eine finale Kaufentscheidung treffen, ist es also sinnvoll, wenn Sie einen Preisvergleich machen und dabei die aktuellen Smartwatch Modelle dieser Marken näher begutachten:

Die wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Smartwatch

Für Sie wird natürlich nicht nur die Marke, sondern auch das Preis-Leistungs-Verhältnis einen der wichtigen Faktoren beim Kauf einer neuen Smartwatch darstellen. Dabei gibt es noch weitaus mehr Kriterien, die Sie ebenfalls im Hinterkopf behalten und individuell abwägen sollten. Ihre Smartwatch sollte auf jeden Fall mit Ihrem Smartphone kompatibel sein, sofern Sie diese Uhr nicht nur als autonome Smartwatch nutzen wollen. Werfen Sie zudem einen Blick auf die nachfolgenden Kriterien, die abhängig von Ihren persönlichen Wünschen, Vorstellungen und Präferenzen allesamt eine Rolle spielen könnten:

Kriterium Hinweise
Design
  • Armband aus Leder, Metall oder Kunststoff/ Armband bei Bedarf austauschbar?
  • Größe des Displays (zum Beispiel dann wichtig, wenn Sie SMS auf der Smartwatch ablesen möchten)
  • verschiedene Knöpfe, die individuell belegbar sind?
  • hochwertige Verarbeitung
  • hoher Tragekomfort
  • verschiedene Watchfaces?
  • wasserdicht oder zumindest spritzwassergeschützt
Funktionen
  • unkompliziertes Bedienen/ Einrichten Ihrer Smartwatch
  • zusätzliche Fitness-Funktionen
  • mit oder ohne Sprachsensor?
  • funktioniert die Smartwatch auch als Aktivitäts-Tracker?
  • mit MP3-Player?
  • Schlafüberwachung mit der Smartwatch möglich?
  • Smartwatch mit Pulsmesser?
  • automatischer Beginn des Workouts möglich, wenn die Smartwatch Ihre Bewegung registriert?
  • E-Mails und/ oder SMS auf dem Display der Smartwatch lesen können
  • mit Schnellladefunktion?
  • eine möglichst lange Akkulaufzeit
  • Displayhelligkeit/ ob diese sich automatisch an die Umgebungsbedingungen anpasst
  • mit oder ohne GPS-Navigation
  • Smartwatch auch zum Telefonieren geeignet (mit Freisprecheinrichtung)?
Sonstiges
  • möglichst große Auswahl an Apps für Ihre neue Smartwatch
  • wie lange wird eine Garantie auf Ihre Smartwatch gewährt?
  • Möglichkeit des Betriebssystem-Updates?

Tipp: Zum Display möchten wir außerdem noch festhalten, dass nicht alle Smartwatches über ein Touch-Display verfügen, auch wenn dies die bequemste Art der Bedienung darstellt. Wenn Sie ein Touch-Display wünschen, sollten Sie daher gezielt beim Kauf darauf achten.

Die Form Ihrer Smartwatch ist ebenso eine Frage der persönlichen Präferenzen. Von rund bis eckig und oval haben Sie die Qual der Wahl. Inzwischen werden die gängigen Smartwatch zudem in vielen knalligen Farben angeboten, um ein möglichst breitgefächertes Publikum auf der ganzen Linie begeistern zu können.

Vor- und Nachteile einer Smartwatch

  • Smartwatches und Smartphones sind ein tolles Team, denn zum einen können die beiden Geräte oftmals schnell und unkompliziert per Bluetooth gekoppelt werden.
  • Zum Anderen erhalten Sie Nachrichten und andere Informationen (wie Anrufmitteilungen und Wetter) direkt auf die Uhr am Handgelenk.
  • Inzwischen gibt es sogar Smartwatches mit SIM, bei denen Sie gar kein Smartphone zum Telefonieren benötigen.
  • Immer öfter sind die modernen Uhren auch als Fitness-Tracker einsetzbar, wodurch Sie sich den Kauf eines zusätzliches Gerätes sparen.
  • Die meisten Smartwatches müssen bei regelmäßiger Nutzung jeden Tag bzw. jede Nacht aufgeladen werden.

Für wen bietet sich eine Smartwatch an?

Wie Sie bereits wissen dürften, bieten sich Smartwatches unter anderem für Technikfans und Fitness-Junkies, die ihr Training mit einer Smartwatch überwachen wollen an. Doch auch im Business-Bereich können Sie Ihre Smartwatch sehr vielseitig einsetzen, um zum Beispiel keine wichtigen Nachrichten mehr zu verpassen, da Sie sich diese bequem auf Ihrem Handgelenk anzeigen lassen können. Auch Kinder und Teenager haben häufig großen Spaß an ihrer eigenen Smartwatch, wobei diese dann am besten nicht allzu teuer in der Anschaffung sein sollten. Einige eingefleischte Modefans sehen die neuesten Smartwatch hingegen einfach nur als stylisches Accessoire mit vielen coolen Zusatzfunktionen an. Kein Wunder, schließlich sind Smartwatches inzwischen in vielen hippen Designs erhältlich und das Watchface lässt sich mitunter mit einem Motiv Ihrer Wahl personalisieren. Somit können Sie Ihren individuellen Stil mit Ihrer Smartwatch zum Ausdruck bringen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Bewertungen, Durchschnitt: 4,36 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen