Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Mit der Smartwatch telefonieren – wie funktioniert das?

Mamyok SmartwatchesSmartwatches liegen seit einigen Jahren voll im Trend. Viele Modelle sind nicht mir mehr nur für die Anzeige der Uhrzeit oder als Schrittzähler nutzbar, sondern kleine Smartphones. Doch wie genau funktioniert das Telefonieren über die Smartwatch? Oder worauf sollten Sie beim Kauf eines solchen Modells achten? Das verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Ein Blick auf die Funktionen von Smartwatches

Mit der Smartwatch telefonieren - wie funktioniert das?Mittlerweile gibt es die Smartwatches schon einige Jahre auf dem Markt der neuen Medien. Es gibt zahlreiche Modelle und vor allem viele Hersteller bzw. Marken. Der Markt wird daher langsam unüberschaubar.

» Mehr Informationen

Eine Smartwatch hat viele Funktionen zu bieten, so dass man als erstes die Betriebsanleitung studieren muss, um alle zu bedienen. Mittlerweile gibt es aber einen gewissen Standard, welchen jede einzelne Smartwatch grundsätzlich erfüllt.

Zu diesen Standards gehört zum Beispiel durch eine direkte Verbindung zum Smartphone folgendes:

Anrufe Nachrichten
Anrufe annehmen Nachrichten anzeigen
Anrufe tätigen Nachrichten beantworten

Trotzdem gibt es immer noch eine Funktion, die keine Selbstverständlichkeit bei einer Smartwatch ist. Nicht jedes Modell ermöglicht es für den Nutzer, unabhängig damit zu telefonieren. Dafür ist nämlich eine eigene SIM-Karte meist Voraussetzung. Damit wird eine Smartwatch wirklich zu einer richtigen Handy-Uhr am Handgelenk.

Der kleine feine Unterschied: Früher verwendete man als Bezeichnung für die Smartwatch tatsächlich den Begriff Handy-Uhr. Mittlerweile ist der Begriff allerdings umfassender geworden, denn es gibt ganz besondere Varianten, mit denen tatsächlich selbstständig telefoniert werden kann.

Eine teure Ausführung ist gefragt

Wenn es sich eher um die obere Luxusliga der Smartwatches handelt, ist es meistens möglich, mit dem Gerät zu telefonieren. Die meisten Varianten benötigen dafür aber trotzdem noch eine Verbindung mit dem Smartphone. Viele Modelle verfügen über ein eigenes Mikrofon und einen eingebauten Lautsprecher. Damit kann ein Telefonat und Gespräch geführt werden. Trotzdem bleibt bei den meisten immer noch die Abhängigkeit von einem Smartphone bestehen.

» Mehr Informationen

Nur mit dem Smartphone ist es für zahlreiche Smartwatches möglich, eine Verbindung zum Netz für das Telefonieren herzustellen. Das bedeutet für den Nutzer aber einen Verlust an Komfort, denn es stellt ein Hindernis im Alltag dar. Wer zum Beispiel Sport treibt, möchte dabei nicht gestört werden oder nicht auch noch das Smartphone bei sich tragen müssen. Die Smartwatch sollte eigentlich ausreichen. Deshalb stellt sich die Frage danach, welche Modelle und Varianten tatsächlich den Vorteil bieten, selbstständig zu telefonieren, ohne dass dafür ein Smartphone benutzt werden muss.

Die eigene SIM-Karte in der Smartwatch

Unabhängig ist eine Smartwatch also nur dann, wenn die Uhr über eine eigene integrierte SIM-Karte verfügt. Nur dann ist es für das Gerät möglich, eine Verbindung zum Mobilfunknetz herzustellen und online zu gehen, damit telefoniert werden kann. Das bedeutet, dass in einem solchen Fall kein Smartphone mitgeführt werden muss. Diese vorteilhaften Modelle haben aber auch einen höheren Preis. Man sollte vor allem beachten, dass die Herstellung der Verbindung zum Mobilfunknetz viel Energie und Power benötigt. Das schlägt sich auf die Laufzeit des Akkus der Smartwatch nieder. Mehrkosten können übrigens auch durch den zusätzlichen Tarif für die Smartwatch entstehen.

» Mehr Informationen

Tipp! Es gibt aber günstige Alternativen, wenn zum Beispiel eine zweite Karte eingelegt wird. Ein anderer Begriff für eine zweite SIM-Karte ist Multicard. Darauf haben sich mittlerweile einige Mobilfunkanbieter spezialisiert.

Das Handy am Handgelenk ist bei Sportlern gefragt

Ganz besonders gefragt sind hochwertige Smartwatches bei Sportlern, wenn damit auch telefoniert werden kann. So kann man auch unterwegs beim Sport immer online sein und man bleibt erreichbar. Die Smartwatch hat auch noch andere Funktionen zu bieten, wenn zum Beispiel die Wegstrecke dokumentiert und gespeichert werden sollte. Das Smartphone ist zwar heutzutage ein beliebter Begleiter, trotzdem ist eine Handyuhr noch handlicher. Wenn diese mit zusätzlichen Funktionen glänzt, ist das ein immenser Vorteil für den Sport im Fitnessstudio oder draußen in der Natur.

» Mehr Informationen

Die SIM-Karten Varianten für die Smartwatch

Im Moment gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten für eine SIM-Karte. Für die Smartwatch ist es nötig, sich technisch mit dem Mobilfunknetz verbinden zu können. Eine Variante ist die klassische bekannte SIM-Karte. Diese wird meist in Form einer so genannten Nano SIM-Karte in die Handy Uhr eingefügt. Die Funktionsweise ist ähnlich, wie bei einem Smartphone. Eine weitere Möglichkeit, um mit der Smartwatch zu telefonieren ist die so genannte eSIM. Es handelt sich dabei um eine fest verbaute Hardwarekomponente. Diese bietet eine spezielle Funktion, damit der Mobilfunkanbieter freigeschalteten wird. Über so eine eSIM verfügen im Moment nur wenige Modell und Anbieter. Bei manchen Modellen muss die Uhr über den Mobilfunkanbieter bestellt und gekauft werden. Der Anbieter muss eine eSIM auch unterstützen können. Das Telefonieren ohne Handy ist also nicht bei allen verfügbaren Varianten möglich. Deshalb ist beim Kauf Vorsicht geboten.

» Mehr Informationen

Sehr beliebte Smartwatch Modelle

Zu den beliebtesten großen Marken unter den Smartwatch Modellen zählen:

» Mehr Informationen

Diese oben genannten haben tatsächlich eine richtige Smartwatch oder Handy-Uhr im Sortiment.

Sinnvoll oder nicht?

Wer mit der Smartwatch ohne Handy telefonieren möchte, bzw. online im Internet surfen will, sollte sich eine solche Handyuhr zulegen, wenn er das Smartphone nicht dabei haben möchte. Besonders praktische Vorteile bieten sich bei Wanderungen im freien oder beim Sport. In diesen Situationen möchte man nämlich nur wenig Ballast dabeihaben. Die Funktionen haben aber auch ihren Preis, was zum Beispiel bei der neuesten Apple Smartwatch zu erkennen ist. Es gibt aber auch günstigere Alternativen und der Markt verändert sich zukünftig sicher in diese Richtung.

» Mehr Informationen

Man sollte gut überlegen, ob man sich tatsächlich eine Handyuhr zum Telefonieren kaufen möchte, weil man kein Smartphone dabei haben will oder ob es sich um eine typische Smartwatch für die Kombination mit dem Smartphone handeln sollte. Eine eigenständige Handyuhr benötigt auch eine eigene SIM-Karte. Die moderne Variante der eSIM-Karte wird aber nicht von jedem Mobilfunkanbieter unterstützt. Für die Entscheidungsfindung sollte daher jeder selbst recherchieren, um eine Wahl zu treffen.

Voraussetzungen für alle Funktionen der Smartwatch

Damit wirklich alle Funktionen einer Smartwatch angewendet und genutzt werden können, ist folgendes notwendig:

» Mehr Informationen
  • ein Smartphone als Datenquelle
  • die GPS Position des Nutzers
  • eine aktive Internetverbindung
  • eine Bluetooth Verbindung zum Smartphone als Alternative

Wenn keine diese oben genannten Voraussetzungen erfüllt wird, kann die Smartwatch tatsächlich nur wenige Apps bieten, bzw. schlicht nur die Uhrzeit anzeigen. Die Auswahl an Applikationen kann beträchtlich sein. Diese ist zum Beispiel bei den Anbietern Google und Apple besonders beachtlich.

Ganz ohne Handy

Die Smartwatch kann natürlich auch ohne das Smartphone genutzt werden, wenn damit telefoniert werden sollte. Viele Geräte funktionieren zum Telefonieren nämlich auch mit einem entsprechenden WLAN. Die Rede ist dabei von der Online-Telefonie über das Internet mithilfe der Smartwatch. Die Kopplung bleibt bestehen, wenn sowohl die Smartwatch, als auch das Handy selbst im selben WLAN miteinander verbunden sind. Die Meldungen, bzw. Telefonate werden dann trotzdem weitergeleitet. Ist also die Smartwatch nur mit dem WLAN verbunden, sind bei den meisten folgenden Modellen diese Funktionen möglich:

» Mehr Informationen
  • das Empfangen und Senden von Nachrichten
  • das Entgegennehmen und Tätigen von Telefonanrufen
  • Aktuelle Wetterdaten können abgefragt werden
  • Radio oder Musik hören
  • das eigene Smartphone steuern
  • Apps verwenden, die mit WLAN funktionieren

Bildnachweise: Adobe Stock / Maridav, Amazon/ Mamyok

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (101 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Mit der Smartwatch telefonieren – wie funktioniert das?
Loading...

Kommentar veröffentlichen