Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Die wichtigsten Funktionen von Smartwatches

Mamyok SmartwatchesÜberall sieht man Smartwatches – in der Werbung, am Arm des Arbeitskollegen und teilweise sogar im Schwimmbad. Smartwatches sind nicht nur ein nettes Gadget, sondern haben auch ganz schön viel auf dem Kasten. Wer denkt, dass diese kleinen Uhren nur die Uhrzeit anzeigen können, irrt sich. Sie sind voll von praktischer Technik und damit ein toller Allrounder, der in vielen Funktionen den Smartphone ähnelt, aber trotzdem keines ist. Sie lassen sich mit dem Smartphone verbinden, können Musik abspielen, Nachrichten schreiben, per Sprachsteuerung agieren, Hinweise und Nachrichten von Apps empfangen und auch die Fitnessdaten tracken. So haben Sie ständig alles im Blick, was es Neues auf Ihrem Smartphone gibt, müssen es dafür aber nicht aus der Tasche holen. Doch was ist eine Smartwatch überhaupt und was genau kann sie noch alles?

Was ist eine Smartwatch?

Die wichtigsten Funktionen von SmartwatchesBei einer Smartwatch handelt es sich um eine Uhr, die am Handgelenk getragen wird. Anders als bei einer herkömmlichen Uhr wird aber nicht nur die Uhrzeit angezeigt, sondern viele nützliche Parameter, die zuvor von Ihnen eingestellt wurden. Je nachdem, welches Betriebssystem sich auf Ihrer Smartwatch befindet, haben Sie die Optionen viele verschiedene Apps zu nutzen.

» Mehr Informationen

Klug ist, wer eine passende Smartwatch zum vorhandenen Smartphone kauft, denn so ergänzen sich beide Komponenten optimal miteinander. Wer auf diese Option nicht eingeht, kann später Pech haben, dass manche Apps nicht unterstützt werden.

Allerdings auch, wenn Smartwatch und Smartphone nicht zusammenpassen, kann die Smartwatch meistens die Basics. Musik abspielen, Nachrichten bekommen und verschicken und per GPS den Weg tracken, sollte kein Problem darstellen. Doch wer alles möchte, sollte auf eine passende Smartwatch setzen. So können viele verschiedene Apps installiert werden, die mit dem Smartphone synchronisiert werden und sich dann auf der Smartwatch sehr gut machen.

Sinn der Smartwatch ist es, dem Besitzer das Leben zu erleichtern. Mit der schlauen Uhr können soziale und kommunikative Abläufe besser koordiniert werden. Dabei fungiert die Smartwatch als eine Art persönlicher Assistent, der jederzeit griffbereit am Arm hängt.

Tipp: Das Aussehen der Smartwatch kann dabei ganz unterschiedlich sein. Zu Beginn gab es hauptsächlich eckige Modelle, die an die Zukunftsvisionen angelegt waren. Doch mittlerweile haben sich runde Smartwatches durchgesetzt, da sie handlicher sind und besser am Arm liegen. Sie erinnern an herkömmliche, runde Armbanduhren und da der Menschen in Gewohnheitstier ist, greift er natürlich darauf zurück. Sie haben aber auch die Option, auf eine eckie Smartwatch zu setzen, wenn Sie Ihnen gefallen. Natürlich sind diese auch zu erhalten.

Eine Smartwatch hat eine Akkulaufzeit von mindestens einem Tag. Allerdings gibt es auch Modelle, die länger halten. Es kommt dabei immer darauf an, ob Sie mit Bluetooth verbunden werden oder eine eigene Sim-Karte haben. Dazu aber gleich mehr. Bis zu drei Tage kann eine Smartwatch ohne Probleme funktionieren, allerdings kommt es auch hier darauf an, wie oft sie genutzt wird. Aufgeladen wird sie übrigens an entsprechender Stelle mit einem Kabel wie es auch vom Smartphone bekannt ist.

Braucht man eine SIM-Karte für eine Smartwatch?

Wichtig zu wissen ist, dass es Smartwatches gibt, die mit einer SIM-Karte bedient werden, welche, die mit einer fest integrierten eSIM agieren und solche die ohne SIM-Kart auskommen und über Bluetooth mit dem Smartphone kommunizieren. Um zu wissen, welche Art von Smartwatch für Sie am besten geeignet ist, haben wir Ihnen eine kleine Tabelle erstellt.

» Mehr Informationen
Smartwatch mit SIM-Karte Smartwatch mit eSIM Smartwatch ohne SIM-Karte
Vor dem Kauf muss sich um eine zweite SIM-Karte mit gleicher Nummer gekümmert werden (Anfrage beim Mobilfunkanbieter) Die eSIM ist schon in das Smartphone integriert und muss nicht extra beim Mobilfunkanbieter angefordert werden Eine SIM-Karte ist nicht erforderlich
Kann ohne Smartphone genutzt werden Kann ohne Smartphone genutzt werden Kann nicht ohne Smartphone genutzt werden
Muss nicht mit Bluetooth verbunden werden Muss nicht mit Bluetooth verbunden werden Muss mit Bluetooth verbunden werden
Normale Akkuleistung Normale Akkuleistung Die dauerhafte Bluetooth Verbindung wirkt sich auf den Akku aus. Die Smartwatch muss öfter aufgeladen werden

Tipp: Wenn Sie daran interessier sind, eine besonders lange Akkulaufzeit zu haben, setzen Sie am besten auf eine Smartwatch mit SIM-Karte oder eSIM, denn die Bluetooth Verbindung zieht teilweise sehr viel Akku, besonders wenn sie dauerhaft besteht.

Welche Funktionen hat eine Smartwatch?

Wie oben schon erwähnt, kann eine Smartwatch ganz schön viel, weswegen sie auch sehr beliebt bei den Kunden ist. Nicht nur Geschäftsmänner und -frauen nutzen Sie, um Ihre Daten und Informationen möglichst schnell zu bekommen, sondern auch Sportler und auch jeder andere Mensch, der gerne vernetzt ist.

» Mehr Informationen

Es gibt viele verschiedene Funktionen, die es auf der Smartwatch zu entdecken gibt und so ist die Smartwatch nicht nur ein nützliches Gadget, sondern ein Unterstützer im Alltag. Sie sagt Ihnen, wie das Wetter wird, zeigt Ihnen die Uhrzeit an und kann darüber hinaus auch noch viel mehr als das. Die Smartwatch funktioniert wie eine nette Sekretärin, die daran erinnert, sich mehr zu bewegen, ans Ziel zu kommen, Anrufe entgegen zu nehmen, Nachrichten zu schreiben und auf Termine hinzuweisen.

Tipp! Um den vollen Umfang der Smartwatch zu nutzen, installieren Sie für sich passende Apps auf dem Smartphone, um diese auch auf der Smartwatch nutzen zu können.

Folgende Funktionen hat eine Smartwatch:

  • Den Weg finden: Es gibt viele Apps, die mittels GPS funktionieren. Sie zeigen den Weg, rufen Karten ab und lassen es zu, das Routen geplant werden können. Beim Wandern oder beim Ziel finden, ist das eine sehr nützliche Möglichkeit. So werden Sie sich nie wieder verlaufen, denn die Smartwatch sagt Ihnen, wo Sie lang müssen.
  • Fitness checken: Ganz nebenbei kann auf der Smartwatch der eigene Fitnessstand gecheckt werden. Dazu gehört, die täglichen Schritte zu zählen, den Puls und die Herzfrequenz zu messen, die verbrannten Kalorien zu erfassen, die gegangenen Treppenstufen zu zählen und die Strecke zu tracken, die zurückgelegt wurde. Auch gibt es die Option, sich daran erinnert zu lassen, dass mehr Bewegung stattfinden muss.
  • Den Schlaf beobachten: Ähnlich wie bei einem Fitnesstracker kann mit einer Smartwatch auch der Schlaf beobachtet werden. Das Schlafverhalten kann so analysiert werden. Wie lange dauert die Tiefschlafphase? Bekommen Sie genug Schlaf in der Nacht? Sind Sie häufig wach? Auch kann man sich von der Smartwatch zum günstigsten Zeitpunkt wecken lassen, damit das Aufwachen angenehmer ist und man nicht komplett aus dem Schlaf gerissen wird.
  • Musik hören: Wer unterwegs gern Musik hört, kann dies nun mit der Smartwatch. Wie gewohnt werden Favoritenlisten erstellt, die sich auch ohne Smartphone abspielen lassen. Auch Streaming Apps funktionieren. Mittels Bluetooth Kopfhörer kann die Musik dann gehört werden.
  • In einer fremden Sprache sprechen: Wer viel im Ausland unterwegs ist, muss heute nicht mehr alle Sprachen sprechen. Mit der passenden App fungiert die Smartwatch als Übersetzer und kann mittels Sprachsteuerung bei der Kommunikation im Ausland helfen.

Natürlich gibt es noch viele andere Funktionen, die Ihnen eine Smartwatch bietet. Wir haben nur einige der Wichtigsten herausgesucht, um Ihnen beispielhaft zu zeigen, was eine Smartwatch alles kann.

Was sind die Vor- und Nachteile von Smartwatches?

  • alles auf einen Blick: Uhrzeit, Wetter, Nachrichten, E-Mails, Aktivität
  • das Smartphone muss nicht mehr aus der Tasche geholt werden
  • telefonieren ist kein Problem
  • Nachrichten schreiben und empfangen
  • Musik hören über die Uhr
  • GPS-Daten und Navigation verfügbar
  • manche Modelle sind wasserdicht, für Outdoor geeignet
  • das Smarthome kann damit gesteuert werden
  • intuitive Benutzung und schnelle Handhabung
  • Datensicherheit ist nicht garantiert
  • vorhandene Strahlungsquelle der Smartwatch wird direkt am Körper getragen (W-Lan, Bluetooth, Funk)

Bildnachweise: Adobe Stock / leszekglasner, Amazon/ Mamyok

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (101 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Die wichtigsten Funktionen von Smartwatches
Loading...

Neuen Kommentar verfassen