Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bezahlen mit der Smartwatch – mit diesen Anbietern geht’s

X-Watch SmartwatchesMobiles bezahlen ist etwas, was immer wichtiger wird. Gerade in der heutigen Zeit möchte der Verbraucher möglichst unkompliziert bezahlen können. Das kontaktlose Bezahlen ist mit dem reinen Smartphone bekanntlich schon länger möglich. Noch immer bezahlt die Mehrheit der Deutschen nach wie vor gerne mit Bargeld, allerdings sind die mobilen bzw. kontaktlosten Möglichkeiten mittlerweile auf dem Vormarsch. Der Mehrwert beim Bezahlvorgang mit dem Smartphone hält sich bekanntlich in Grenzen. Wer das Smartphone aus der Jackentasche herausnehmen muss, der kann auch direkt zur Kredit- bzw. EC Karte greifen. Beim Bezahlen mit der Smartwatch ist dies jedoch anders. Diese muss nicht erst herausgeholt werden, sondern befindet sich fest verankert am Handgelenk und ist damit direkt greifbar. Wer so beispielsweise nach einer lockeren Laufeinheit in einem Geschäft seiner Wahl vorbeikommt, kann sich so eine Flasche Wasser ohne weiteres kaufen und mit der Smartwatch bezahlen. Mittlerweile gibt es einige Lösungen, die das Bezahlen mit der Smartwatch ermöglichen.

Anbieter und Apps

Bezahlen mit der Smartwatch – mit diesen Anbietern geht’sIn Deutschland lässt sich mit den Anbietern Apple, Google, Garmin und Fitbit von der Smartwatch aus bezahlen. Im Einzelnen gehen wir nun auf die verschiedenen Anbieter ein, die diese Payment Lösungen anbieten.

» Mehr Informationen

Apple Pay

Bei diesem Dienst von Apple könnt ihr den mobilen Bezahldienst bequem über die gängigen Apple Watch Modelle nutzen. Der Bezahlvorgang lässt sich auch ganz bequem und einfach realisieren. Der Dienst ist seit Ende 2018 in Deutschland gestartet. Hierzu muss die Apple Watch nur mit den Karten der eigenen Wahl verbunden werden. Anschließend kann überall dort mit der Apple Watch bezahlt werden, wo auch das Apple Pay Logo an der Kasse vorhanden ist.

» Mehr Informationen

Fitbit Pay

Auch der Anbieter Fitbit trumpft mit einer Bezahllösung auf. Mit Fitbit Pay hat das Unternehmen einen Dienst eingerichtet, der sich dabei komplett auf den Bezahlvorgang konzentriert. Das mobile Bezahlen soll damit laut Fitbit überall möglich sein, wo das Symbol für das kontaktlose Bezahlen auch vorhanden ist. Bisher sind die Banken für den Dienst Fitbit Pay jedoch noch recht spärlich gesät.

» Mehr Informationen

Hinweis: In Deutschland ist Fitbit Pay derzeit nur mit der Landesbank von Baden Württemberg oder einer Visa Karte nutzbar. Somit ist das Angebot also noch recht überschaubar, allerdings dürften in der nächsten Zeit noch einige weitere Anbieter dazu kommen.

Google Pay

Auch der Bezahldienst von Google ist mittlerweile sehr stark im Kommen. Dieser lässt sich auch mit der Smartwatch verbinden und bietet damit eine einfache Bezahlmöglichkeit. So kann man Google Pay beispielsweise mit einer Kreditkarte verbinden und diese dann problemlos als Zahlungsmethode verwenden. Die Auswahl der Banken, die mit Google Pay zusammenarbeiten, ist auch recht breit gefächert. Über Google Pay sind die folgenden Dienste mit nutzbar: boon, BW Bank, comdirect, Commerzbank, N26 sowie Revolut. Daneben sind die Dienste von PayPay und VIMPay ebenfalls kompatibel mit Google Pay. Wichtig ist hierbei allerdings noch zu wissen, welche Smartwatches überhaupt mit Googe Pay verwendet werden können. Eine Smartwatch muss mit dem aktuellen Google Wear OS Betriebssystem ausgestattet sein. Dazu benötigt die Smartwatch einen NFC Chip, damit das kontaktlose Bezahlen zu den Banking Terminals auch hergestellt werden kann.

» Mehr Informationen

Garmin Pay

Ein ebenfalls interessanter Bezahldienst ist Garmin Pay vom Fitnessuhranbieter Garmin. In Deutschland war Garmin zudem auch der erste Anbieter, der das mobile Bezahlen ermöglicht hat. Mittels Garmin Pay lässt sich die eigene Kreditkarte perfekt synchronisieren, sodass hierüber bezahlt werden kann. Damit hierüber bezahlt werden kann, muss dafür auch nicht die Kreditkarte bzw. das Smartphone in Reichweite sein. Die Smartwatch reicht für das bezahlen alleine vollkommen aus. Das Angebot an unterstützten Kreditkarten ist in Deutschland auch noch recht übersichtlich gehalten. Wer Garmin Pay nutzen möchte, der benötigt eine Mastercard von den Anbietern boon oder VIMpay.

» Mehr Informationen

Übrigens: Garmin hat schon versprochen, dass das Angebot an verfügbaren Banken erweitert wird, sodass hier in Zukunft noch viele weitere Anbieter vorhanden sein müssten.

Übersicht der Bezahldienste und verfügbarer Banken

Apple Pay Fitbit Pay Google Pay Garmin Pay
  • American Express
  • Maestro
  • Mastercard
  • VISA
  • Boon
  • Bunq
  • Comdirect
  • Consors Bank
  • Consors Finanz
  • Crosscard
  • Deutsche Bank
  • DKB
  • Fidor Bank
  • Fleetmoney
  • Hanseatic Bank
  • Hypovereinsbank
  • Klarna
  • Monese
  • N26
  • Netbank
  • O2 Banking
  • Revolut
  • TicketRestaurant
  • Viabuy
  • VIMPay
  • VISA (LB BaWü)
  • Boon Mastercard
  • Comdirect
  • Commerzbank
  • N26
  • BW Bank
  • VIMPay
  • Revolut
  • Bunq
  • Openbank
  • DKB
  • Klarna
  • Consors Finanz BNP Paribas
  • Paypal
  • VIMPay
  • boon

Zahlen per Smartwatch auf dem Vormarsch

Das mobile Bezahlen per Smartwatch ist definitiv auf dem Vormarsch. Gerade in den kommenden Jahren wird sich hier noch einiges tun. So wird das mobile Bezahlen immer wichtiger werden und auch von immer mehr Menschen angenommen. Apple Pay ist schon länger auf dem Markt und hat daher auch ein größeres Angebot an Bezahlmöglichkeiten vorzuweisen.

» Mehr Informationen

Neben den genannten Diensten werden vermutlich noch weitere Bezahldienste in Zukunft auf den deutschen Markt kommen. So könnte es mit Huawei Pay und Samsung Pay ggf. später noch zu weiteren Diensten kommen. Es bleibt somit spannend auf dem Markt der mobilen Bezahldienste. Herkömmliche Zahlungslösungen wie die Kreditkarte oder die EC Karte dürften in einigen Jahren durch solche Lösungen abgelöst werden.

Vorteile durch das Bezahlen per Smartwatch

  • kein lästiges herausholen von Karten oder Smartphones
  • kontaktloses Bezahlen
  • effiziente Abwicklung
  • keine zusätzlichen Kosten
  • Bezahlung auch teilweise ohne Smartphone in direkter Nähe möglich

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen