Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Sind Smartwatches in der Schule verboten?

Ticwatch SmartwatchesNicht nur Erwachsene greifen inzwischen sehr gerne auf eine Smartwatch zurück. Auch bei Kindern sind sie immer häufiger zu finden. Es gibt spezielle Modelle für Kinder, die begrenzte Funktionen haben und in erster Linie für die Ortung und für kurze Nachrichten genutzt werden. Doch immer wieder stellen sich Eltern die Frage, ob sie die Smartwatch eigentlich mit in die Schule geben dürfen oder ob Smartwaches in der Schule verboten sind. Gut zu wissen: Ein generelles Verbot gibt es hier nicht.

Die Probleme mit dem Datenschutz

Sind Smartwatches in der Schule verboten?Eines der Themen, das Smartwatches in der Schule zu fraglichen Geräten macht, ist der Datenschutz. Der Datenschutz ist generell in den letzten Monaten zu einem großen Thema geworden. Spätestens mit der Einführung der DSGVO wurden die Menschen noch mehr sensibilisiert, als sie es bisher schon waren. Das Recht auf die eigene Privatsphäre bestand aber schon vor den Änderungen im Datenschutz. Daher kam es im Zusammenhang mit Smartwatches zu Problemen. Was war passiert? Einige Modelle waren so aufgebaut, dass sie über Mikrofone verfügten, die auf den ersten Blick nicht zu erkennen waren.

» Mehr Informationen

Die Smartwatches waren also in der Lage, alle Gespräche aufzuzeichnen. Für Eltern schien diese Eigenschaft besonders praktisch zu sein. Erzählte das Kind etwas aus der Schule, konnten die Eltern mithören und prüfen, ob der eigene Nachwuchs wirklich ungerecht behandelt wird. Das Problem dabei war, dass die Lehrer ohne ihr Wissen belauscht wurden. Dies verstößt gegen das Gesetz. Die Schule selbst hat die Aufgabe, solche Lauschangriffe zu vermeiden und daher kam es zu Verboten von Smartwatches an Schulen.

Aber: Durch die Bundesnetzagentur wurde bereits im Jahr 2017 festgelegt, dass Uhren mit integriertem Mikrofon nicht mehr verkauft werden dürfen. Die Thematik ist daher nicht mehr aktuell. Alle Smartwatches, die über eine Abhörfunktion verfügen, dürfen nicht mit in die Schule genommen werden.

Sich über Funktionen informieren

Im Vorteil sind Sie bei einem Gespräch mit der Schule, wenn Sie sich über die Funktionen der Smartwatch Ihres Kindes informieren. Einige der häufigsten Funktionen finden Sie nachfolgend in der Übersicht:

» Mehr Informationen
Funktion Eigenschaften
Telefon-Funktion Wenn die Smartwatch mit einer SIM-Karte ausgestattet ist, kann Ihr Kind damit telefonieren. Es benötigt dann nicht die Verbindung zu einem Handy. Gerade bei jüngeren Kindern ist dies eine gute Funktion, wenn Sie als Eltern noch kein Handy mitgeben möchten.
GPS-Funktion Für viele Eltern ist es ganz besonders wichtig zu sehen, wo sich das Kind gerade befindet. Dies ist über eine GPS-Funktion möglich.
Kalender-Funktion Viele Smartwatches verfügen über eine Kalender-Funktion und sorgen so dafür, dass Ihr Kind an wichtige Termine erinnert wird.
Geofencing Haben Sie schon von Geofencing gehört? Bei einigen Smartwatches ist es möglich, sogenannte Sicherheitszonen einzurichten. In diesen darf sich das Kind bewegen. Sobald es diese Zone verlässt, wird ein Alarm an die Eltern gesendet.
Fernsteuerung und Einstellung von einem Schulmodus Viele Smartwatches für Kinder verfügen über eine Fernsteuerung. Eltern sind damit in der Lage, die Funktionen zu steuern und auch Sperrzeiten einzurichten. Hier kann auch der Schulmodus eingerichtet werden. Für bestimmte Zeiten ist die Uhr dann in einem Ruhemodus und es ist nicht möglich, Nachrichten oder Anrufe zu erhalten oder abzusetzen.

Die Vor- und Nachteile von Smartwatches in der Schule

Brauchen Kinder überhaupt Smartwatches in der Schule? In vielen Schulen wird damit argumentiert, dass Kinder während des Unterrichts keine technischen Gadgets haben sollen. Sie würden vom Unterricht ablenken und die Konzentration stören. Das kann durchaus sein. Es gibt aber nicht nur Nachteile, sondern auch Vorteile.

  • Technik ist in den neuen Generationen ganz normal, die Kinder lernen, damit umzugehen
  • Ortung möglich, Sicherheit des Kindes und der Eltern steigt
  • Notrufe können abgesetzt werden
  • Verlust einer Smartwatch ist weniger häufig als eines Handys
  • Kinder können Eltern oder Großeltern anrufen
  • Smartwatches mit Kamera sind sehr praktisch um Schnappschüsse mit Freunden aufzunehmen
  • Ablenkung im Unterricht
  • Verlockung, Nachrichten zu schreiben oder Anrufe zu tätigen
  • Diebstahl-Gefahr

Das Gespräch mit dem Lehrer suchen

Wenn Sie wissen, dass Smartwatches in der Schule Ihres Kindes verboten sind oder wenn Sie vielleicht eine Information dazu durch den Lehrer erhalten haben, ist es empfehlenswert, direkt das Gespräch zu suchen. Verbote an einer Schule gelten allgemein für Smartwatches und dabei ist vielen Lehrern gar nicht bewusst, wie viele unterschiedliche Modelle es heute schon gibt. Umso wichtiger ist es, dass Sie genau dies erklären. Die folgenden Tipps helfen bei einer guten Argumentation:

» Mehr Informationen
  1. Informieren Sie sich über die Smartwatch: Bevor Sie Ihrem Kind eine Smartwatch kaufen, sollten Sie sich über die Modelle sowie die jeweiligen Eigenschaften informieren. Gehen Sie gestärkt und voller guter Argumente in das Gespräch mit dem Lehrer.
  2. Informieren Sie ohne überheblich zu wirken: Es bringt Ihnen nichts, wenn der Lehrer sich nicht ernst genommen oder sogar ausgelacht fühlt. Nicht jeder kennt sich mit der heutigen Technik gut aus. Daher ist es wichtig, dass Sie informieren aber nicht belehren.
  3. Benennen Sie Sorgen: Ein guter Lehrer wird Ihre Sorgen verstehen und diese auch ernst nehmen. Daher ist es wichtig, dass Sie offen sind klar kommunizieren, warum es für Sie wichtig ist, dass Ihr Kind eine Smartwatch in der Schule trägt.
  4. Zweifel zerstreuen: Hören Sie sich genau an, wo die Sorgen und Zweifel von Lehrer oder auch Schulleiter oder Schulleiterin liegen. Es ist wichtig, dass Sie diese Zweifel nachvollziehen und ausräumen können.

Tipp: Grundsätzlich ist ein offenes Gespräch der beste Weg, damit beide Seiten zufrieden sind. Akzeptieren Sie aber auch, wenn es dennoch bei einem Verbot von Smartwatches an der Schule bleibt.

Fazit: Ein generelles Verbot von Smartwatches an Schulen ist nicht vorhanden

Auch wenn es aus rechtlicher Sicht kein komplettes Verbot von Smartwatches an Schulen gibt, können Schulen noch immer selbst festlegen, ob sie die technischen Geräte wirklich erlauben oder doch lieber verbannen möchten. Auch wenn es für Sie als Eltern schwierig ist, mit einem Verbot umzugehen, muss dieses akzeptiert werden. Empfehlenswert ist es in dem Fall jedoch, nicht einfach heimlich das Kind mit einer Smartwatch auszustatten. Besser ist es, ein direktes Gespräch zu suchen und zu klären, unter welchen Voraussetzungen Ihr Kind die Uhr in der Schule doch tragen dürfte. Halten Sie sich dann aber auch an die Vorgaben.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / WavebreakmediaMicro, Amazon/ Ticwatch

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Sind Smartwatches in der Schule verboten?
Loading...

Kommentar veröffentlichen