Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Kamerauhren – sinnvolles Element für die Haussicherheit oder Spaß beim Filmen in der Freizeit

KamerauhrenUhren mit integrierter Kamera sind heute keine Seltenheit mehr. Wanduhren und Wecker mit Kamera dienen der Sicherheit im Haus und mit einer Kamerauhr am Handgelenk ergibt sich eine völlig neue Perspektive beim Fotografieren und Filmen. Einige Modelle verfügen neben der Kamera auch über eine Nachtsichtfunktion, einen Bewegungsmelder und andere Features. Besonders eine WLAN-Funktion macht eine solche Uhr zum perfekten Element für die Haussicherheit. Erfahren Sie nun mehr über Kamerauhren im Allgemeinen und welche Varianten derzeit auf dem Markt verfügbar sind. Zudem erhalten Sie eine Auflistung der wichtigsten Hersteller und alle notwenigen Informationen darüber, wo Sie eine sehr gute Kamerauhr zum günstigen Preis kaufen können.

Kamerauhr Test 2020

Was ist eine Kamerauhr?

KamerauhrenEine Kamerauhr ist eine herkömmliche Uhr mit einer integrierten Miniaturkamera. Bei vielen Modellen aus einem Kamera Test handelt es sich dabei um eine versteckte Kamera, die für Überwachsungszwecke des eigenen Hauses genutzt wurde.

» Mehr Informationen

Der Vorteil hierbei ist, dass die Kamera von Einbrechern nicht als solche erkannt wird und daher ideal statt einer klassischen, eher auffälligen Überwachungskamera genutzt werden kann. Testsieger in Bezug auf die Sicherheit war stets eine Uhr mit Kamera, die weitere Funktionen wie einen Bewegungsmelder oder eine Infraroterkennung ausweißt. Insgesamt ist eine Wanduhr oder ein Wecker mit Kamera häufig mit den folgenden zusätzlichen Funktionen verfügbar:

  • mit Kamera und Bewegungsmelder / Bewegungserkennung
  • mit Kamera und Mikrofon
  • mit Kamera und Infraroterkennung
  • mit Kamera und WLAN-Funktion
  • mit Kamera und Bluetooth-Funktion

Hinweis: Wem Wanduhren optisch nicht zusagen, der kann auf eine Tischuhr mit Kamera zurückgreifen. Hier ist die Auswahl zwar nicht ganz so groß, aber die eingebaute Kamera genauso unauffällig verbaut.

Welche Arten von Kamerauhren gibt es?

Eine Uhr mit Kamera gibt es laut einem Kamera Test grob unterteilt in drei verschiedenen Varianten. In Form einer Wanduhr, in Form eines Weckers und in Form einer Armbanduhr. Was genau die einzelnen Arten ausmacht, wurde für Sie in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst:

» Mehr Informationen
Variante Eigenschaften
Wanduhr mit Kamera Eine Uhr mit Kamera für die Wand ist die klassisches Spionage Kamera Uhr. Kaum ein Einbrecher wird in der Uhr eine Kamera vermuten und diese während seiner Straftat beschädigen oder entwenden. Je mehr zusätzliche Funktionen vorhanden sind, desto sicherer können die Täter erkannt und festgehalten werden. Sehr viele Modelle besitzen eine WLAN-Funktion, mit welcher das Bild auf den Monitor eines PCs, Tablets oder Ihres Smartphones übertragen wird. So können Sie selbst im Urlaub den Zustand Ihres Zuhauses überwachen und ggf. einen Freund oder Bekannten bei einer Verunsicherung informieren.
Wecker mit Kamera Ein Wecker mit Kamera funktioniert nach demselben Prinzip wie eine Kamerauhr, die an der Wand befestigt wird.  Genau wie bei klassischen Weckern können Sie auch hier zwischen verschiedenen Modellen mit Features wie einer Schlummerfunktion, einer Wetterstation oder einer Projektion der Uhrzeit an die Decke auswählen. Damit der Speicher nicht allzu sehr belastet wird, sind die meisten Wecker mit einem Bewegungsmelder ausgestattet. Erst wenn eine Bewegung registriert wird, schaltet sich die Kamerafunktion an.
Armbanduhr mit Kamera Ist von einer Kamerauhr für das Handgelenk die Rede, so handelt es sich zumeist um eine Smartwatch mit Kamerafunktion. Eine solche Uhr ist mitunter die ideale Alternative zum Smartphone unterwegs, beim Sport oder wenn keine Taschen für das Handy zur Verfügung stehen. Einige Modelle bieten in einem Test sogar einen Slot für die Simkarte, die das Telefonieren oder das Versenden von Nachrichten ermöglicht. Andere Modelle sind wasserdicht und können beim Baden im Meer oder beim Schwimmsport getragen werden. Nachteil dieser Uhren ist allerdings, dass sie über kein oder nur ein sehr kleines Display verfügen und die Fotos oder Videoaufnahmen für die genaue Betrachtung oder Bearbeitung auf ein Gerät mit einem ausreichend großem Monitor übertragen werden müssen.

Hinweis: Videokameras sind grundsätzlich erlaubt, sofern nur das eigene Grundstück gefilmt wird. Gemeinsam genutzte Einfahrten, Wege oder öffentliche Grundstücke dürfen von Ihnen als Privatperson nicht mit einer Kamera überwacht werden. Filmen Sie auf gemeinsam genutztem oder öffentlichem Grund können unwissentlich aufgenommene Personen Schadensersatz oder Schmerzensgeld von Ihnen fordern. Gleiches gilt für Personen wie Babysitter, Haushälterin oder Ähnliche, die nicht Ihre eindeutige Zustimmung für das Filmen gegeben haben.

Die besten Kamerauhren im großen Vergleich

Kamerauhren gibt es von einer überschaubaren Menge an Marken. Lediglich bei Smartwatches mit Kamerafunktion haben Sie eine größere Auswahl. Fasst man die Testberichte und Erfahrungen von einer Vielzahl an Nutzern zusammen, so fallen insbesondere die folgenden Marken positiv auf:

» Mehr Informationen
  • OctaCam Kamera Uhr
  • Somikon Kamera Uhr
  • Sygonix Kamera Uhr
  • FINOW Kamera Uhr
  • motiofit Kamera Uhr
  • Fox Kamera Uhr
  • JSBP Kamera Uhr
  • X-Watch Kamera Uhr
  • Secutek Kamera Uhr
  • LOKMAT Kamera Uhr
  • BS UHR Kamera Uhr
  • Remote Ir Kamera Uhr

Die Preise für eine beste Kamerauhr sind abhängig von der Variante und vom Hersteller. Eine Wanduhr mit Kamera oder ein Wecker mit Kamera sind schon für unter 50 Euro erhältlich. Eventuell kommen hierbei allerdings zusätzliche Kosten für eine oder mehrere Speicherkarten hinzu. Der High-End-Bereich mit Kamerauhren und allen genannten zusätzlichen Features für die Überwachung Zuhause bietet Modelle ab 200 Euro an.

Bei einer Smartwatch mit Kamera variieren die Preise ebenfalls. Anbieter wie Fox oder motiofit haben Kamerauhren für zwischen 40 und 80 Euro im Angebot, Hersteller wie LOKMAT oder JSBP für Preise zwischen 150 und 300 Euro.

Vor- und Nachteile von Kamerauhren im Überblick

  • mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden
  • Modelle für das Handgelenk können Alternative für das Smartphone sein
  • Überwachung auch von unterwegs oder im Urlaub möglich
  • zusätzliche Funktionen wie Bewegungsmelder
  • Filmen mit Kamera ist nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt
  • Kamera Armbanduhren besitzen kein oder nur ein kleines Display

Wie Sie beim Kauf einer Kamerauhr sparen können

Kamerauhren kaufen Sie am besten in einem Uhren Shop oder in einem Handel für Sicherheitsartikel im Internet. Durch die größeren Lagerungskapazitäten ist das Angebot vielfältig und auch kleinere Hersteller von Kamerauhren im Sortiment vorhanden. Führen Sie einen Preisvergleich zwischen den verschiedenen Marken und Modellen durch und achten Sie vor dem Bestellen auf einen freien Versand, um zusätzliche Kosten zu sparen.

» Mehr Informationen

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Kamerauhren – sinnvolles Element für die Haussicherheit oder Spaß beim Filmen in der Freizeit
Loading...

Kommentar veröffentlichen