Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Pulsmessgeräte – elektronische Pulsmessung am Handgelenk oder Finger

PulsmessgeräteDie Anschaffung eines Pulsmessgerätes lohnt sich für Sportler und für Menschen, die an einer Grunderkrankung des Herzens leiden und Ihren Körper während Belastungen überwachen möchten. Dabei sind Puls, Herzfrequenz und Blutdruck nicht dasselbe, hängen aber eng miteinander zusammen. Die genauen Unterschiede zwischen diesen drei Werten sowie verschiedene Möglichkeiten den Puls manuell oder elektronisch zu messen, erläutert Ihnen der nachstehende Ratgeber. Darüber hinaus erhalten Sie eine Übersicht der beliebtesten Pulsmessgeräte und erfahren, wo Sie günstig Pulsmessgeräte kaufen können.

Pulsmessgerät Test 2020

Puls, Herzfrequenz und Blutdruck – oft verwechselt, aber nicht dasselbe

PulsmessgerätePuls und Herzfrequenz werden laut einem Pulsmesser Test häufig synonym verwendet. Bei einem gesunden Menschen sind die Werte tatsächlich identisch. Die Herzfrequenz bezeichnet die Anzahl der Herzschläge pro Minute. Bei jedem Herzschlag wird das Blut in die Adern gepumpt und löst in den Gefäßen ein Pochen aus, welches am Handgelenk, am Hals oder an anderen Stellen des Körpers messbar ist. Sind die Werte für die Herzfrequenz und für den Puls nicht dieselben, so deutet dies bei starken Abweichungen auf eine Erkrankung hin und sollte von einem Arzt begutachtet werden.

» Mehr Informationen

Der Blutdruck hängt eng mit beiden Werten zusammen, weshalb in jedes Blutdruckmessgerät ein Pulsmesser integriert wird. Im Gegensatz zum Puls oder der Herzfrequenz gibt der Blutdruck Aufschluss über den Druck, der nach einem Herzschlag in den Gefäßen vorherrscht. Hierbei unterscheiden Mediziner zwischen zwei Werten. Diese sind:

  • Systolischer Blutdruck (ideal: Werte unter 140 mmHg)
  • Diastolischer Blutdruck (ideal: Werte unter 90 mmHg)

Der systolische Blutdruck gibt den Wert an, mit dem das Blut in die Gefäße gepumpt wird. In dieser Phase zieht sich der Herzmuskel zusammen. Der diastolische Blutdruck, auch „untere Wert“, gibt den Druck an, mit dem das Blut aus den Gefäßen entweicht. In dieser Phase füllt sich das Herz wieder mit Blut.

Wie Sie sehen, geht es bei allen drei Werten um die Blutversorgung und die Aufrechterhaltung des Herz-Kreislauf-Systems. Allerdings bezieht sich jeder Wert auf einen anderen Aspekt und sollte daher nicht miteinander verwechselt werden.

Pulsmessgeräte gibt es in unterschiedlichen Ausführungen

Für das Messen Ihrer Pulsfrequenz müssen Sie sich nicht unbedingt einen Blutdruckmesser mit Manschette für den Oberarm oder das Handgelenk zulegen. Im Krankenhaus werden häufig kleine Modelle am Finger befestigt. Für Zuhause mögen solche Geräte geschickt sein, doch für den Sport empfiehlt sich eher ein Trainingsuhr oder Smartwatch mit integriertem Pulsmessgerät.

» Mehr Informationen

Eine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten der elektronischen Pulsmessung aus einem Pulsmessgerät Test erhalten Sie in der nachstehenden Tabelle:

Methode Eigenschaften
Pulsmessgerät am Finger Das Pulsmessgerät am Finger misst nicht nur den Puls, sondern ebenso die Sauerstoffsättigung im Blut. Aus diesem Grund gehört ein solches Gerät zur Grundausstattung in jeder Notaufnahme. Diese Geräte sind sehr klein und stören bei leichtet Bewegung kaum, beim Sport sind diese Geräte in einem Pulsmesser Test jedoch keine gute Möglichkeit zur Pulsbestimmung. Für das gelegentliche Bestimmen der beiden Werte lohnt sich eine Anschaffung jedoch, wenn Sie an einer Herz- oder Lungenerkrankung leiden und/oder einer Herzsportgruppe angehören.
Integriert in ein Blutdruckmessgerät Alle Blutdruckmesser geben zusätzlich den Wert der Pulsfrequenz an. Es gibt die Geräte für das Handgelenk und mit Manschette für den Oberarm. IN einem Pulsmessgerät Test eignet sich diese Möglichkeit jedoch ebenfalls eher für die gelegentliche Bestimmung für Zuhause bei bestimmten Erkrankungen wie Bluthochdruck oder einer Herzschwäche.
Pulsuhr Eine Pulsuhr gilt als Testsieger für den Sport. Mittels eines Sensors am Handgelenk wird der Puls ermittelt und auf dem Display angezeigt. Kompatibel sind die Armbänder oder Uhren mit dem Smartphone (Samsung Galaxy, iPhone, etc.), Tablet oder PC, sodass Sie den Überblick über Ihre Werte behalten und Ihren Trainingsplan ggf. anpassen können.
Herzfrequenzmesser statt Pulsmessgerät Ein Herzfrequenzmesser gilt als Alternative zur Pulsmessung am Handgelenk. Hierbei wird ein Brustgurt um den Oberkörper geschnallt und die Herzfrequenz ermittelt. In nahezu jedem Pulsmessgerät Test finden sich Pulsuhren ohne Brustgurt sowie Pulsuhren mit Brustgurt. Hinzu kommen Brustgurte, die ohne zusätzliches Gerät direkt mit dem Handy (Android oder iOS) verbunden werden.

Hinweis: Mittlerweile sind Pulsmesser sogar im Reitsport angekommen. Pulsmessgeräte für Pferde dienen dort vor allem der optimalen Trainingsintensität und Regeneration nach Verletzungen oder Erkrankungen.

So ermitteln Sie Ihre optimale Pulsfrequenz für den Sport

Ob mit oder ohne Brustgurt – die Ermittlung der optimalen Pulsfrequenz erfolgt immer auf dieselbe Art und Weise. Insgesamt bieten sich für Gesunde zwei verschiedene Methoden an. Menschen mit einer Herzschwäche, Bluthochdruck oder Ähnliches sollten einen Kardiologen oder Sportmediziner aufsuchen.

» Mehr Informationen

Die erste Methode besteht darin, ein sehr gutes Pulsmessgerät anzulegen und  damit mehrere Male hintereinander an die eigene Leistungsgrenze zu gehen. Am einfachsten sind kurze Sprints. Schauen Sie direkt danach auf die Pulsuhr oder das Smartphone und ermitteln Sie danach den Durchschnittswert.

Die zweite Methode erfolgt mit Hilfe einer standardisierten Formel. Hierbei wird von einem maximalen Leistungspuls von 220 ausgegangen, von dem die Anzahl der Lebensjahre abgezogen wird. Ein Beispiel wäre eine 40 Jahre alte Person, für die mit der Rechnung 220-40 ein Maximalpuls von 180 errechnet wird.

Als optimaler Trainingspuls gilt in einem Testbericht und Empfehlungen von Sportlern grob der Bereich zwischen 50 und 75 Prozent des Maximalpulses. Für das letztgenannte Beispiel wäre dies der Bereich zwischen 90 Schlägen (180*0,5) und 135 Schlägen (180*0,75) pro Minute.

Vor- und Nachteile von integrierten Pulsmessgeräten in Sportarmband, Smartwatch und co.

  • fallen am Handgelenk kaum auf
  • kombinierbar mit einem Brustgurt zur Herzfrequenzmessung
  • bleiben auch bei Sportarten mit komplexen Bewegungen am Körper
  • Puls beim Sport und im Alltag im Blick
  • ungenauer als Messgeräte am Finger oder integriert in ein Blutdruckmessgerät

Ein Pulsmessgeräte Vergleich beliebter Marken

Pulsmessgeräte gibt es heute in erster Linie integriert in eine Sportuhr. Aus diesem Grund ist die Markenvielfalt bei dieser Variante auch am größten. Hinzu kommen Messgeräte aus dem medizinischen Bereich sowie spezielle Brustgurte, die mit dem Handy kombiniert werden müssen. Insgesamt gibt es laut einem Pulsmesser Test sowie den Erfahrungen und Bewertungen von Nutzern unter anderem bei folgenden Herstellern ein bestes Pulsmessgerät:

» Mehr Informationen
  • Garmin
  • SIGMA
  • Sanitas
  • Beurer
  • PULOX
  • Omron
  • Boso
  • Polar (u.a. Polar Flowlink oder Polar Wearlink)
  • Medisana
  • newgen
  • Kiprun
  • Y5
  • YAMAY
  • Willful
  • Letsfit

Grundsätzlich fallen die Preise für die Geräte sehr unterschiedlich aus. Dies hängt jedoch mehr vom Hersteller und weniger von der Art des Gerätes ab. So gibt es Modelle für den Finger genauso schon für unter 30 Euro wie Modelle für das Handgelenk. Pulsmessgeräte integriert in eine Smartwatch mit sehr vielen weiteren Funktionen kosten mindestens 100 Euro.

Pulsmessgeräte in einem Online Shop kaufen

Greifen Sie bei der Suche nach einem Pulsmessgerät auf einen Online Shop zurück. Durch höhere Lagerkapazitäten sind die Angebote umfassender und die Preise selbst bei namhaften Marken recht billig. Scheuen Sie dennoch nicht auch dort vor einem Preisvergleich zurück und achten Sie auf die Erfahrungsberichte bisheriger Kunden, damit Ihr neues Pulsmessgerät optimal auf Ihre Bedürfnisse angepasst ist.

» Mehr Informationen

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Pulsmessgeräte – elektronische Pulsmessung am Handgelenk oder Finger
Loading...

Kommentar veröffentlichen