Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Trainingsuhren – Optimieren des Trainings und Schutz vor Überlastungen

TrainingsuhrenTrainingsuhren findet man an den Handgelenken von zahlreichen Sportlern. Die Sportarten, bei denen die kleinen Helfer beim Training getragen werden, sind dabei genauso zahlreich wie die Uhrenmodelle. Ob beim Laufen, Schwimmen oder Fahrrad fahren oder gleich bei allen drei Sportarten nacheinander wie beim Triathlon – mit einer Trainingsuhr behalten Sie während des Trainings und danach den Überblick über Ihre sportliche Leistung. Nachstehend wurden für Sie alle relevanten Informationen über Trainingsuhren zusammengefasst. Darüber hinaus erhalten Sie einen Überblick über mögliche Funktionen und erfahren, weshalb Sie die besten Trainingsuhren in einem Online Shop erhalten.

Trainingsuhr Test 2020

Eine Trainingsuhr ist bei Ausdauersportlern sehr beliebt

TrainingsuhrenGrundsätzlich lohnt sich die Anschaffung einer Trainingsuhr für jeden, der Sport betreibt. Besonders beliebt sind Trainingsuhren bei Ausdauersportlern, bei denen vor allem die Zeit und die Geschwindigkeit eine Rolle spielen. In den meisten Fällen bieten die Sportuhren laut einem Test bestimmte Voreinstellungen für die jeweilige Sportart an. Somit ist eine korrekte Berechnung der Kalorien ebenfalls möglich.

» Mehr Informationen

Beliebte Ausdauersportarten, die mit einer Trainingsuhr absolviert werden, sind beispielsweise:

  • Laufen / Joggen
  • Fahrrad fahren
  • Wandern
  • (Nordic) Walking
  • Inline Skating
  • Langlaufen
  • Rudern
  • Seilspringen
  • Schwimmen

Tipp: Bei einer Smartwatch mit integrierter Trainingsuhr oder hochwertigen Modellen können Sie neben der Sportart einstellen, ob Sie diese in der freien Natur oder auf der Stelle, bzw. mit Hilfe eines Geräts, ausführen.

Für das Schwimmen sollte eine Trainingsuhr nicht nur mit dem Label „spritzwassergeschützt“ ausgestattet sein, sondern mit einer Wasserdichte von mindestens 50 Metern ausgestattet sein. Daneben gibt es Trainingsuhren, die speziell auf das Training im Wasser ausgelegt sind. Möglich ist hierbei das Zählen der Bahnen oder der Strecke beim Schwimmen im Freiwasser via GPS.

Weitere Möglichkeiten eine Trainingsuhr zu nutzen 

Neben Ausdauersportlern profitieren auch Kraftsportler vom Training mit dem Helfer am Handgelenk. Insbesondere Bei einer Fitnessuhr mit Pulsmesser kann für den Aufbau der Muskulatur genutzt werden, da der Muskelaufbau in einem bestimmten Pulsbereich am effektivsten stattfindet. Darüber hinaus lassen sich Überlastungen vermeiden und der Kalorienzähler bietet eine grobe Einschätzung für die verbrauchten Kalorien, falls Sie den einen oder anderen Kilo verlieren möchten.

» Mehr Informationen

Empfohlen wird eine Trainingsuhr außerdem für Personen, die bisher nur selten Sport gemacht haben oder denen seit einigen Jahren die Bewegung fehlt. Hier dient ebenfalls der Pulsmesser als Orientierung für die optimale Belastung bei den ersten Läufen, Radrunden oder Bahnen im Schwimmbad. Wer an Grunderkrankungen wie einer Herzschwäche oder Bluthochruck leidet, sollte seinen Körper ebenfalls nicht überlasten. Auch hier kann die Anschaffung einer Uhr für das Training angemessen sein.

Welche Funktionen sollte eine sehr gute Trainingsuhr aufweisen?

Fasst man die großen Testberichte von Trainingsuhren zusammen, so finden sich in nahezu allen Modellen die folgenden Funktionen:

» Mehr Informationen
  • Schrittzähler
  • Kalorienzähler
  • Ermittlung der zurückgelegten Strecke

Laut den Erfahrungen von Sportlern genügen diese Funktionen, um Trainingsfortschritte und Trainingsrückschritte zu bemerken und den Trainingsplan entsprechend abzuändern. Für alle anderen Ausdauer- und Kraftsportler sollten die weiteren Funktionen ebenfalls vorhanden sein:

  • Voreinstellungen zu diversen Sportarten
  • Pulsmesser oder Herzfrequenzmesser
  • GPS-Funktion
  • Höhenmesser (Wandern, Bergwandern oder Ähnliches)

Hinweis: Für Sportler, die in abwegigen Gebieten, dichten Wäldern oder bei starkem Regen sowie Schneefall unterwegs sind, kann es bei einer Trainingsuhr mit GPS zu Signalstörungen kommen. Je nach Sportart und geplanter Tour kann sich die Anschaffung von analogen Messgeräten, wie beispielsweise einem barometrischen Höhenmesser, lohnen.

Vor- und Nachteile von Trainingsuhren im Überblick

  • Übersicht über das tägliche und/oder wöchentliche Bewegungsausmaß
  • Umstellung des Trainingsplans anhand der Werte möglich
  • Vermeidung von Überlastungsreaktionen
  • hoher Tragekomfort
  • einige Modelle erinnern an eine herkömmliche Uhr und fallen selbst im Alltag nicht auf
  • je nach Anzahl der Funktionen und Hersteller teuer in der Anschaffung

Welche Hersteller haben eine beste Trainingsuhr im Sortiment? 

Trainingsuhren gibt es heute von zahlreichen bekannten Sport- und Outdoormarken. Zudem sind günstige Alternativen von kleineren Unternehmen verfügbar, die in dem einen oder anderen Vergleich ebenfalls als Testsieger hervorgehen.  Insgesamt gibt es eine gute Trainingsuhr unter anderem von folgendenden Herstellern:

» Mehr Informationen
  • Garmin Trainingsuhr
  • Polar Trainingsuhr
  • fitbit Trainingsuhr
  • TomTom Trainingsuhr
  • a-rival Trainingsuhr
  • KawKaw Trainingsuhr
  • HETP Trainingsuhr
  • SIGMA Trainingsuhr
  • Beurer Trainingsuhr
  • PEARL Trainingsuhr
  • YAMAY Trainingsuhr

Grundsätzlich gibt es eine Trainingsuhr bereits für Preise von unter 30 Euro. Allerdings sind die Funktionen bei diesen Modellen eingeschränkter, genügen aber für absolut, wenn zwei oder drei Trainingseinheiten pro Woche geplant sind. Ambitionierte Sportler oder für das Training auf Leistungsniveau greifen Sie jedoch besser auf ein teureres Modell mit mehr Funktionen und einem zuverlässigen Pulsmesser und GPS-Empfänger zurück.

Um auf die genauen Unterschiede zwischen den verschiedenen Preisklassen und Modellen einzugehen, werden in der nachstehenden Tabelle vier der oben genannten Marken in Bezug auf das Sortiment der Trainingsuhren etwas näher vorgestellt:

Marke Erläuterungen
Polar Trainingsuhr Die Sportuhren von Polar gehören sicherlich zu den beliebtesten Modellen. Das Design ist modern und fällt sogar im Alltag kaum auf. Das GPS-Signal und die damit verbundene Aufzeichnung des Trainings gelten als äußerst zuverlässig. Genau wie die Marke TomTom zählt Polar zur mittleren Preisklasse mit Uhren für durchschnittlich zwischen 100 und 200 Euro.
a-rival Trainingsuhr Bei a-rival finden Sie ganz unterschiedliche Modelle im Sortiment. Von einfachen Aktivitätsmesser für unter 20 Euro über die klassische Sportuhr mit zahlreichen voreingestellten Sportarten bis zur speziell auf den Golfsport ausgelegten Trainingsuhr mit Sekundenkreuz für etwas über 100 Euro.
Beurer Trainingsuhr Beurer stellt Produkte für den Medizinbedarf her und zeichnet sich daher durch ein besonderes Augenmerk auf den Puls- oder Herzfrequenzmesser aus. Die meisten Modelle werden mit Brustgurt mitgeliefert, wobei Sie jede Trainingsuhr des Medizinprodukteherstellers auch ohne Brustgurt für den Sport nutzen können.
Garmin Trainingsuhr Garmin bietet die absolute Spitzenklasse an Sportuhren. Kaum eine Sportart ist in den Voreinstellungen nicht vertreten und vor allem Langstreckensportler sowie Triathleten greifen besonders gern auf eine Garmin Trainingsuhr zurück. Einfache Modelle gibt es in einem Preisvergleich bereits für zwischen 100 und 150 Euro, High-End-Modelle für Spitzensportler können 800 Euro oder mehr kosten.

Wo Sie Trainingsuhren kaufen können  

Trainingsuhren gibt es im örtlichen Sportgeschäft oder beim Uhrenfachhändler nur selten mit einem umfassenden Angebot. Das Sortiment beschränkt sich mitunter nur auf ein oder zwei Marken aus den höheren Preisklassen. Wer beim Kauf seiner Sportuhr sparen möchte, der sucht sich einen vertrauenswürdigen Uhren Shop im Internet. Onlinehändler bieten Modelle aus allen Preisklassen an, sodass Sie bei der Auswahl über ein sehr großes Sortiment verfügen. Der Versand erfolgt in den meisten Fällen frei Haus, weshalb beim Bestellen keine zusätzlichen Kosten auf Sie zukommen.

» Mehr Informationen

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Trainingsuhren – Optimieren des Trainings und Schutz vor Überlastungen
Loading...

Kommentar veröffentlichen