Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Schlafphasenwecker – für den gutgelaunten Start in den Tag  

Schlafphasenwecker Fühlen Sie sich direkt nach dem Aufstehen häufig müde aus ausgelaugt? Dies kann daran liegen, dass Sie von Ihrem Wecker aus einer Tiefschlafphase gerissen wurden. Werden Sie hingegen während einer Schlafphase geweckt, in welcher Sie ohnehin fast wach sind, ist die Laune am Morgen üblicherweise deutlich besser. Für die für Sie individuell richtige Uhrzeit bietet sich ein Schlafphasenwecker an, der mit Hilfe eines Bewegungssensors die unterschiedlichen Schlafphasen ermittelt. Um welche Schlafphasen es sich dabei genau handelt und worauf es sich beim Kauf eines Schlafphasenweckers zu achten lohnt, erfahren Sie in den nachstehenden Kapiteln. Darüber hinaus erhalten Sie eine Auflistung namhafter Marken und erfahren, wo Sie Schlafphasenwecker sehr günstig erhalten.

Schlafphasenwecker Test 2020

Die verschiedenen Schlafphasen

Schlafphasenwecker Warum wir Schlaf benötigen, kann die Medizin bis heute nicht beantworten. Sicher ist jedoch, dass sich Schlafmangel und schlechter Schlaf ungünstig auf die Gesundheit auswirken. Ein erholsamer Schlaf zeichnet sich durch die Abfolge bestimmter Schlafphasen aus.

» Mehr Informationen

In den letzten Jahren in die Öffentlichkeit gerückt ist vor allem die REM Phase / Traumphase, in welcher das Gehirn annähernd genauso aktiv ist wie im Wachzustand. In der nachfolgenden Übersicht werden Ihnen die einzelnen Schlafphasen innerhalb des Schlafzyklus‘ näher erläutert:

Schlafphase Erläuterungen
Einschlafphase (N1) Bei einem gesunden Menschen dauert diese Phase nur selten länger als 15 Minuten. Der gesamte Körper entspannt sich und die Augen fallen zu. Sobald die Entspannung so weit zugenommen hat, dass wir selbst Berührungen oder Geräusche nicht mehr wahrnehmen, haben wir die zweite Schlafphase erreicht.
Stabiler Schlaf (N2) Etwas weniger als die Hälfte des Schlafes verbringt ein menschlicher Körper in diesem Zustand. Die Muskeln entspannen sich weiter, der Herzschlag und Atmung werden langsamer. Seit einigen Jahren steht fest, dass es zwischen dem Tiefschlaf und der REM Phase für kurze Zeit erneut zu einer kurzen N2 Phase kommt. Die genaue Ursache hierfür ist jedoch bis heute nicht bekannt.
Tiefschlaf (N3) Der Tiefschlaf sorgt für die eigentliche Erholung. Die Körpertemperatur sinkt merklich; Herzschlag und Atmung werden noch langsamer und die Muskeln entspannen sich weiter. Diese Phase macht etwa 20 Prozent der gesamten Schlafdauer aus. In dieser Phase schlafen wir sehr tief und das Aufwachen fällt besonders schwer.
REM Schlaf (N4) In der REM Phase oder Traumphase bewegen sich die Augen schnell hin und her. Herzschlag und Atmung beschleunigen sich wieder und die Träume sind besonders intensiv. In dieser Phase kommt es zu den meisten Bewegungen. Erwachsene verbringen etwa zwei Stunden im REM Schlaf, Babys nahezu die gesamte Schlafzeit.

Funktion eines Schlafphasenweckers

Ein üblicher Schlafphasenwecker funktioniert nur in Kombination mit einem Bewegungssensor. Dieser Bewegungssensor wird in einem Schlafphasenwecker Test in der Regel in einem Armband, seltener mit einer Matte, die auf oder unter die Matratze gelegt wird.  Wer ein Smartwatch-Modell besitzt, der kann diese je nach Hersteller ebenfalls mit einem Schlaftracker Wecker verbinden und sich so in der angenehmsten Schlafphase wecken lassen. Ebenfalls möglich ist die rechnerische Ermittlung der Schlafphasen mit Hilfe eines Fitnesstrackers, der die Bewegungsaktivität in der Nacht aufzeichnet. Besonders eindeutig auf dem Bildschirm via App (Android, iPhone) erkennbar ist die niedrige Aktivität in der Tiefschlaf- und die hohe Aktivität in der Traumphase.

» Mehr Informationen

Für das Einstellen der idealen Weckzeit geben Sie entweder den spätesten Zeitpunkt zum Aufstehen an oder eine Zeitspanne von 20,30 oder 40 Minuten. Mittels Bewegungssensor am Armband ermittelt der Wecker laut einem Schlafphasenwecker Test dann die Weckzeit, in der Sie besonders aktiv sind.

Hinweis: Schlafphasenwecker mit aufgeklebten Sensoren und einer Messung der Gehirnaktivität gehören mehr in ein Schlaflabor als ins heimische Schlafzimmer. Das Anbringen den Sensoren ist laut den Erfahrungen und Bewertungen von Nutzern recht aufwändig und der Tragekomfort mitunter unangenehm, sodass es zu unerwünschten Schlafstörungen kommt.

Vor- und Nachteile von Schlafphasenweckern

  • einfache Bedienung und Nutzung
  • viele Modelle können mit anderen Geräten verbunden werden
  • erholsames Aufwachen
  • die meisten Modelle wecken sehr sanft mit ruhiger Musik und/ oder Dimmer
  • Messung ungenauer als Messung anhand der Gehirnaktivität
  • deutlich teurer als herkömmliche Wecker

Namhafte Hersteller im Schlafphasenwecker Vergleich

Wer auf der Suche nach einer Schlafphasenuhr ist, der steht heute vor einer großen Auswahl mit diversen Designs und Weckarten. Hersteller wie Beurer oder Philips setzen eher auf ein rundes, modernes Design mit Dimmer und Hersteller wie aXbo eher auf das klassische Weckerdesign. Ein sehr guter Schlafphasenwecker oder sogar Testsieger aus einem Schlafphasenwecker Test ist unter anderem bei folgenden Herstellern erhältlich:

» Mehr Informationen
  • Philips
  • aXbo
  • Beurer
  • Withings
  • Medisana
  • Tchibo
  • Sleepace

Zugegebenermaßen ist die Auswahl nicht besonders groß. Dies liegt laut einem Testbericht in erster Linie daran, dass die meisten Personen heute im Haushalt so gut vernetzt sind, dass Sie Fitnessarmband und Wecker miteinander verbinden können oder Sie sich von der integrierten Schlafphasenuhr oder dem Schlaftracker Wecker im Armband wecken lassen. Beispiele hierfür sind die Smartwatches von PEBBLE, Apple, Sony oder Jawbone.

Die Preise für einen Schlafphasenwecker sind relativ hoch. Ein Modell von Philips oder aXbo kostet durchschnittlich zwischen 150 und 200 Euro. Geht ein Sensor kaputt, kann dieser beim jeweiligen Hersteller oder in einem Online Shop nachbestellt werden.

Hinweis: Die Alternative für ein sanftes Wecken stellen Lichtwecker dar. Diese Wecker simulieren den Sonnenaufgang im Schlafzimmer und sorgen so ebenfalls für ein sanftes Aufwachen. Kombiniert wird das Licht mit einer großen Auswahl aus sanften Klängen.

Schlafphasenwecker kaufen und dabei sparen beim Onlinehändler

Bei einem Schlafphasenwecker handelt es sich um ein recht seltenes elektronisches Gerät, welches nur selten im Direkthandel verfügbar ist. Für einen Preisvergleich genügt die Anzahl der Angebote also kaum und billig ist ein bester Schlafphasenwecker, sofern im Sortiment enthalten, in den Filialen bekannter Ketten nur selten. Deutlich erfolgreicher sollte die Suche in einem Online Shop sein. Hier ist die Auswahl an Elektronikartikeln größer und bei einigen Anbietern gehören Schlafphasenwecker zum Standardsortiment. Bevor Sie sich für ein bestimmtes Modell entscheiden, empfiehlt sich ein Blick auf die Erfahrungsberichte und Empfehlungen bisheriger Käufer.

» Mehr Informationen

Hinweis: Für Paare gibt es Schlafphasenwecker auch für zwei Personen. Achten Sie hierbei darauf, dass zwei Sensoren für die Handgelenke oder die Matratze enthalten sind.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Schlafphasenwecker – für den gutgelaunten Start in den Tag  
Loading...

Neuen Kommentar verfassen